zurückTourenfinder öffnen
 
 
von 145 bis 1000

Mittelmosel Triathlon in Zell an der Mittelmosel

Der 10. PACCOR Mittelmosel Triathlon findet am 23.06.2019 in Zell an der Mittelmosel statt.


Der „Mittelmosel Triathlon“ wird in zwei Distanzen angeboten:

- Olympischen Distanz (1,5 km Schwimmen in der Mosel, 40 km Radfahren und 10 km Laufen)

- Sprintdistanz (0,75 km Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen)

Streckenführung:
Die Schwimmstrecke des Wettbewerbs verläuft stromabwärts von (disziplinabhängig) zwei verschiedenen Startpunkten mit Start am Moselufer von Zell-Kaimt. Der Wassereinstieg erfolgt über Holzpritschen. Seit 2010 erfolgt der Rennbeginn im Massenstart. Der Wasserausstieg erfolgt auf der gegenüberliegenden, rechten Moselseite in der Wechselzone am Zeller Festplatz.

 Nach dem Wechsel auf das Fahrrad durchqueren die Triathleten zunächst durch einen schmalen Weg den als „Fanzone“ angelegten Festplatz der Stadt Zell. Anschließend absolvieren sie auf dem Fahrrad einer für den Kraftverkehr voll gesperrte Strecke von 20 km durch die Orte Zell-Merl, Bullay und Zell-Barl, wobei die Auffahrt nach Zell-Barl das Überwinden von 175 hm beinhaltet, die gleich im Anschluss wieder bergab gefahren werden. Die Strecke überquert die Mosel zweimal über die Doppelstockbrücke Alf-Bullay sowie die Autobrücke Zell wieder zurück auf den Festplatz Zell in die Wechselzone. Athleten der Kurzdistanz durchfahren den Rundkurs zwei Mal.

Gelaufen wird bei der Veranstaltung von der Wechselzone in Zell komplett am Moselufer entlang auf einem gesperrten Rad- und Wanderweg bis hinein in der Ortsteil Merl. Dort befindet sich ein Wende- und Verpflegungspunkt. Die Länge der Runde bis zurück in die sogenannte „Fanzone“ beläuft sich auf etwa 5 km, sodass diese Runde von den Startern auf der Kurzdistanz ebenfalls zweimal absolviert werden muss. In der letzten Runde führt die vorher bereits per Rad überquerte Brücke ins Ziel.

 

Quelle Streckenführung: https://de.wikipedia.org/wiki/Mittelmosel_Triathlon

 

21.01.2019/SB

Aktuelles

Gute Vorsätze für das neue Jahr

Viele unter uns haben die bekannten Neujahrsvorsätze - doch nur wenige halten diese auch ein.

Wir haben Ihnen ein paar Neujahrvorsätze rund um das Thema Radfahren zusammengefasst, die sich garantiert umsetzen lassen!

1. Morgendliches Radfahren
Egal ob unter der Woche oder am Wochenende - Fahren Sie direkt morgens mit dem Fahrrad Brötchen beim örtlichen Bäcken kaufen oder aber gleich mit dem Rad zur Arbeit.

2. Öfter das Auto stehen lassen
Es ist nicht nur für die Umwelt ein Vorteil, sondern auch für Ihre Gesundheit. Lassen Sie öfter das Auto stehen und nehmen Sie das Rad für Erledigungen wie Einkaufen, das Besuchen von Freunden oder aber einen kleinen Stadtbummel.
Das Radfahren bringt Ihnen die Natur näher und Sie nehmen die Umwelt anders wahr.

3. Unter Strom fahren

Ein E-Bike ist ein guter Beitrag zur CO²-Reduktion. Es gibt immer mehr Ladestationen für E-Bikes in Städten und auf dem Land.
Schwierige Strecken können leichter zurückgelegt werden und sind somit kein Problem mehr.

4. Regelmäßige Checks des Fahrrads
Bringen Sie Ihr Fahrrad regelmäßig in die Werkstatt. Hier können Sie wichtige Dinge wie die Bremsbeläge, die Kette, die Schaltung, das Licht etc. überprüfen lassen.

5. Buchen Sie eine Radreise
Wir haben viele passende Radtouren an der Mosel, rund um die Eifel aber auch am Rhein.
Egal ob Stern-, Etappen- oder Wellnesstouren - sprechen Sie uns an.
Wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

 

12.01.2019/SB

Das richtige Packen der Fahrradtasche

Weniger ist oft mehr? Das gilt beim Packen der Fahrradtasche wenn eine Radreise bevorsteht. Jedes Mehrgewicht vermindert die Freude am fahren.

Die Frage aller Fragen lautet in diesem Fall: Was packe ich in die Tasche und kann ich dann noch sicher fahren?
Hier können Sie sich an den Angaben des Herstellers oder der Bedienungsanleitung orientieren.

Im Versicherungsfall sollte beachtet werden, dass das zulässige Gesamtgewicht des Fahrrads (Fahrrad plus Gepäck und Fahrer) nicht überschritten werden darf. Stellen Sie sich zur Kontrolle auf eine Waage und heben das bepackte Fahrrad an.

Vorgegeben sind ebenfalls die Höchstbelastung des Gepäckträgers und (falls vorhanden) des Lowriders am Vorderrad. Das maximale Gewicht für den Gepäckträger kann zwischen 20 und 40 Kilogramm liegen. Bei dem Lowrider sollte der Radler das Gewicht auf maximal fünf Kilo pro Tasche beschränken.


Sollten Sie die Angaben des Herstellers mit Gepäck deutlich überschreiten greifen Sie auf einen Reiseanhänger zurück. Achten Sie darauf, dass die Beläge und Einstellungen der Bremse in Ordnung sind, da diesen beim Gepäcktransport viel abverlangt wird.

 

In welche Tasche kommt was?
Schweres sowie selten Genutztes wie beispielsweise Ersatzschuhe und Werkzeug sollten nach unten und zur Radmitte hin gepackt werden.
Dinge wie eine Regenjacke sollten schnell greifbar sein. Für Proviant, Kamera, Schlüssel, Reiseunterlagen sowie Wegkarten sind Lenkertaschen perfekt geeignet.
Achten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit darauf, dass die Taschen jeweils gleich schwer bepackt sind.

 

Systematisches packen der Fahrradtasche
Logisch ist es, Sachen die zusammen gebraucht werden auch in eine Tasche zu packen.

Ein kleiner Tipp: Packen Sie alles in farbige Plastik- oder Stofftaschen. Ersteres ist ebenfalls für nasse Badesachen oder Regenkleidung von Vorteil. So wird der Inhalt Ihrer Taschen auch nicht nass.


Lowrider-Taschen bieten sich hervorragend für Dinge wie beispielsweise eine Isomatte oder ein Schlafsack, die selten genutzt werden an.
Bei dem Beladen des Fahrrads gilt: erst die linke, dann die rechte Tasche einhängen - sonst kippt Ihr Rad um.
Für die vorderen Taschen ist es genau umgekehrt.
Bei Standschwierigkeiten mit Lowrider-Taschen können ein höhenregulierbarer Hinterbauständer oder ein eigener Lowriderständer Abhilfe schaffe.

 

Wenn Sie diese Tipps beachten, steht Ihrem Mosel-Radurlaub nichts mehr im Wege!

 

12.01.2019/SB

 

 

Radmitnahme in der Bahn

Wer kennt es nicht? Oft will man für eine Radtour die Bahn nutzen, um an den gewünschten Startpunkt zu gelangen. Diese Möglichkeit ist nicht nur umweltbewusst sondern auch komfortabel.

Dies ist bei der Deutschen Bahn allerdings nicht ganz so einfach. Es gibt nur begrenzt Fahrradstellplätze in den InterCity-Zügen des innerdeutschen Tagesfernverkehrs.
Immerhin können Radreisende zumindest im neuen ICE 4 Fahrräder mitnehmen.

Aber auch der Nacht- und Nahverkehr baut das Angebot aufgrund von wachsender Nachfrage aus. Dies gilt auch für internationale Strecken.

Daher gilt: bei längeren Bahnreisen sollten Radler sorgfältig planen. Wenn mehrfach umgestiegen werden muss, kann dies aufgrund von Gepäck und Anschlussschwierigkeiten schnell lästig werden.
Bei kurzen Anreisezeiten oder in Kombination mit dem Fernverkehr bieten sich Regional- und Nahverkehrszüge an. Hier muss man die Sitzplätze nicht reservieren, allerdings gibt es auch keine Stellplatzgarantie, was an Pendlerstoßzeiten, an Feiertagen sowie am Wochenende zu Problemen führen kann.

Im Fernverkehr besteht eine Reservierungspflicht und es empfiehlt sich, dies zeitig zu erledigen. Ist noch Platz im Zug, ist es jedoch möglich, auch ohne Reservierung nach kurzer Anmeldung beim Zugteam und einer Nachzahlung mitzufahren.

Reisen Sie mit einem Fahrradanhänger und dieser kann nicht in der Gepäckablage verstaut werden, muss eine weitere Fahrradkarte gelöst werden.
Außerdem ist zu beachten, dass bestimmte Fahrradtypen wie Tandems oder Liegeräder nicht immer problemlos in allen Zügen mitgeführt werden können. Zusammengeklappte Falt- sowie demontierte Fahrräder werden problemlos gratis befördert.

Alternativ lässt sich das Fahrrad aber auch als Kuriergepäck verschicken. Das versenden dauert je nach Ziel etwa zwei bis drei Werktage. Zu beachten ist hier, dass Tandems, Liege- und Dreiräder nicht transportiert werden. Der Kurierservice kann entweder zusammen mit der Fahrkarte gekauft oder telefonisch bestellt bei der Hermes Logistik Gruppe, Telefon 0900/131 12 11 (60 Ct./Min. DTAG) werden.

Die DB Regio bietet in einigen Bundesländern eine kostenlose Radmitnahme im Nahverkehr an. Innerhalb von Verkehrsverbünden gelten aber zum Teil abweichende Bestimmungen. Sie müssen in Verbindung mit dem Schönes-Wochenende-Ticket pro Fahrrad und Reisetag eine Fahrradkarte kaufen.

Zentrale Service-Hotline der DB:

0180 5 99 66 33 (12 Ct./Min. aus dem dt. Festnetz, mobil max. 42 Ct.)

 

05.01.2019/SB

Dem Himmel so nah

Bald erwartet Sie ein neues Highlight auf Ihrer Mosel-Radtour.


Der 1,7 Kilometer lange und 160 Meter hohe Hochmoselübergang überspannt den Fluss zwischen Zeltingen-Rachtig und Ürzig und wird voraussichtlich in diesem Jahr fertiggestellt.

Bei der Überquerung des Hochmoselübergangs während Ihrer Anreise für Ihre Fahrradtour sind Sie dem Himmel zwar näher als dem Tal, jedoch bezieht sich der vielleicht zukünftige Name Himmelreich-Brücke auf die bekannte Moselweinlage des Ortes Zeltingen-Rachtig.

Interessant ist die Brücke für alle Radfahrer und Besucher der Mosel, da sich die Anfahrt deutlich verkürzt und Sie schneller in unserer schönen Mosellandschaft ankommen.

Des Weiteren sind ein besonderer Rastplatz an der B50 und ein Erlebnisweg mit Aussichtspunkten
an der Hangkante geplant, welche Ihre Moseltour mit dem Fahrrad zu einem ganz besonderen Event werden lässt.

 
It´s better by bike!

Ihr Mosel-Rad-Touren Team

Frohe Weihnachten

Liebe Moselfreunde!

Wir wünschen Ihnen ein frohes und erholsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr mit vielen guten Wünschen - vor allem Gesundheit und Zufriedenheit!



Ein spannendes Jahr liegt hinter uns und wir freuen uns auf ein inspirierendes neues Jahr 2019 mit vielen schönen Überraschungen.
Wir haben viele neue Gäste und Partner im vergangenen Jahr kennenlernen dürfen und wünschen uns im nächsten Jahr auf ebenso schöne Begegnungen mit "alten" und "neuen" Gesichtern und Gleichgesinnten.

Wir gehen in Weihnachtsurlaub:
Vom 23.12. bis 26.12.2018 können wir Ihre Anfragen nicht bearbeiten.
Gerne setzen wir uns ab dem 27.12.2018 mit Ihnen in Kontakt oder rufen Sie uns gerne an:

Unsere geänderten Öffnungszeiten während den Feiertagen:
Weihnachten 24.12. - 26.12.2018: geschlossen
27. und 28.12.2018: von 9.00 bis 18.00 Uhr, 29.12.2018: von 10.00 bis 13.00 Uhr
Silvester 31.12.2018 und Neujahr 01.01.2019: geschlossen
ab dem 02.01.2019 erreichen Sie uns zu den gewohnten Zeiten.

It´s better by bike

21.12.2018 / sm

Weihnachtsmärkte der Region

Gerne möchte ich Ihnen die schönsten "Weihnachtsmärkte der Region" genauer vorstellen.

Der 39. Trierer Weihnachtsmarkt

In der ältesten Stadt Deutschlands werden 90 weihnachtlich geschmückte Holzhäuschen vom 23. November bis 22. Dezember geöffnet. Die Besucher erwartet festliches Kunsthandwerk sowie regionale Spezialitäten und weihnachtliche Musik auf dem Hauptmarkt und dem Domfreihof.

Öffnungszeiten:

Mo. bis Do. 10.30 Uhr - 20.30 Uhr, Fr. u. Sa. 10.30 Uhr - 21.30 Uhr, So.   11.00 Uhr - 20.30 Uhr

Hier finden Sie weitere Informationen

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Besuch des Trierer Weihnachtsmarktes,

Ihr Mosel-Rad-Touren Team

it´s better by bike

-Sandra Michels-

Teil 2 - Weihnachtsmarkt in Bernkastel-Kues

Liebe Moselfreunde,
heute stelle ich Ihnen den Weihnachtsmarkt in Bernkastel-Kues genauer vor:
In Bernkastel-Kues hat dieses Jahr zum 41. Mal der Weihnachtsmarkt geöffnet.

Erleben Sie inmitten einer märchenhaften Kulisse die weihnachtlich dekorierte Stadt und 40 kleine Stände mit schönen Geschenkideen und Kunsthandwerk.

Öffnungszeiten:
Montag – Donnerstag  11.00 bis 19.00 Uhr
Freitag und Samstag    11.00 bis 21.00 Uhr
Sonntag                        11.00 bis 20.00 Uhr

Besondere Highlights:


Samstag, 1. Dezember 2018 - Fackelschwimmen mit Nikolaus
Erleben Sie ein einzigartiges Lichtermeer aus zahlreichen Fackeln um 17.30 Uhr. Über 100 Sporttaucher begleiten den Nikolaus auf seinem Weg vom Kueser Hafen zum Bernkasteler Moselufer. Für die Kinder gibt es natürlich eine Nikolausüberraschung.

Sonntag, 2. Dezember 2018 - Traditionelle Nikolauswanderung ca. 10 km
Start am Markplatz, mit musikalischer Unterstützung vom „Trommler- und Trompetercorps der Landshuter Ritterschaft“. Auf die Teilnehmer warten heiße Getränke wie Tee und Glühwein, ein warmes Essen sowie eine schokoladige Überraschung …

Samstag, 22. Dezember 2018 - Feuerwerk
Als besonderes Highlight wird den Besuchern am Samstag, 22. Dezember 2018 geboten. Der Himmel über Bernkastel-Kues wird in ein pyrotechnisches Meisterwerk verwandelt.

Unser Tipp: Genießen Sie die Sicht auf das Feuerwerk um 18 Uhr von der Bernkasteler Brücke.

Busshuttle
Lassen Sie Ihr Auto doch zuhause. Denn an einigen Wochenenden wird ein Busshuttle zwischen den Weihnachtsmärkten Bernkastel-Kues und Traben-Trarbach angeboten.

Dieser fährt an folgenden Wochenenden:
samstags 24.11. / 01.12. / 08.12. / 15.12. / 22.12.
sonntags 02.12. / 09.12. / 16.12 / 23.12.
Fahrpreis Einfache Fahrt: 2,- € p.P.


Details finden Sie unter:
www.weihnachtsmarkt-bernkastel-kues.de/informationen/wochenend-shuttleservice/

Viel Spaß wünscht Ihnen Ihr Mosel-Rad-Touren Team
It´s better by bike

24.11.2018/SM

Sie möchten nicht alleine Reisen?

Liebe Radfreunde,

Sie sind gerade in der Urlaubsplanung, Ihnen fehlt aber ein Mitreisender?
Buchen Sie doch eine unserer geführten Radtouren an der Mosel, dann haben Sie eine Menge Vorteile:
Sie müssen nicht alleine reisen. Unser ortskundiger Reiseleiter begleitet Sie während der gesamten Tour.
Er weiß viele kuriose und interessante Geschichten über Land und Leute zu erzählen. Hier erfahren Sie Tipps die in keinem Reiseführer zu finden sind - unsere Insider-Tipps!!!
Wir achten bewusst auf kleine Gruppen, mit max. 12 Personen.
Für eine gemütliche Unterkunft und schmackhafte Verpflegung ist auch bereits gesorgt.

Lernen Sie während dem Radurlaub Gleichgesinnte, aktive Menschen, sowie Einheimische, genannt „Moselaner“, kennen.

Mit den geführten Touren erleben Sie pure Urlaubsfreude ohne Planungsstress, denn die Planung und Organisation überlassen Sie uns, den Profis! Sie dürfen während dessen die sorgenfreie Radtour inmitten einer sagenhaften Landschaft genießen.

Um Ihr Gepäck müssen Sie sich auch nicht sorgen, das wird von uns von Hotel zu Hotel gebracht. Sie reisen während Ihrer Radtour nur mit leichtem Gepäck!!
Leihräder erhalten Sie auf Wunsch natürlich auch bei uns.


Hier gelangen Sie zu der Tourenübersicht: unsere geführten Radtouren

Hinweis für Alleinreisende und/oder Singles:

Alleine buchen und gemeinsam Rad fahren
Sie haben keinen Partner, möchten aber gerne verreisen? Bei unseren geführten Radtouren lernen Sie nette Menschen kennen und erleben eine interessante Kultur- und Weinlandschaft. Erkunden Sie gemeinsam mit anderen Gleichgesinnten die Flusslandschaften, kleine Winzerdörfer und gemütliche Straußwirtschaften bei unseren geführten Radtouren an der Mosel.

Sie können gerne den Wunsch bei Ihrer Buchung angeben, ein halbes Doppelzimmer zu belegen. Sollte dieser Wunsch von einem zweiten Gast (gleichen Geschlechtes) geäußert werden, so dürfen Sie sich gerne ein Doppelzimmer zum entsprechenden Doppelzimmer-Preis teilen. Sollte bis 4 Wochen vor Anreise keine Doppelbelegung von einem zweiten Gast gewünscht werden, erklären Sie sich mit der Buchung eines Einzelzimmers  (inkl. dem jeweiligen Einzelzimmerzuschlag) einverstanden. (Ein Rücktritt der Reise ist dadurch nicht möglich)


Also, am besten direkt buchen!

Schöne sonnige Grüße

Ihr Mosel-Rad-Touren Team


It´s better by bike

21.03.2018/sm

Die Gewinner stehen fest!

Yipiiiiehhh,  es ist soweit!

Die Gewinner unseres Facebook Gewinnspiels stehen fest. Unsere Glücksfee Alena durfte die Gewinnlose aus allen Teilnehmern ziehen.

Der Hauptgewinn „ein Weinfest-Wochenende vom 18.-20.08.2018“ geht an N. Verscheure.

Sie und Ihre Begleitung können sich auf 2 Übernachtungen inkl. Frühstück beim Mosel-Winzer in Leiwen erfreuen. In Leiwen wird an diesem Wochenende kräftig gefeiert, ein schöner festlicher Umzug zieht durch den Weinort und es wird herzlich gesungen und geschunkelt. Der Ort ist schön geschmückt und es gibt schmackhafte regionale Speisen und natürlich den guten Moselwein zu verkosten.

Der 2. Preis „1 Übernachtung beim Mosel-Winzer inkl. einer Weinprobe“ geht an C. Dienemann mit Begleitung.


Über jeweils ein Tapas-Buch von Maria Gietzen, Winzerhof Gietzen, können sich die Gewinner M. Frankfurter, R. Bausw und G. Schneiders erfreuen.

Wir vom Mosel-Rad-Touren Team möchten allen Gewinnern recht herzlich gratulieren und freuen uns sehr über ein Foto mit dem Gewinn!!!


Wer nicht unter den Gewinnern ist, seid bitte nicht traurig und schaut einfach mal wieder beim nächsten Gewinnspiel vorbei.


It´s better by bike


12.30.2018/SM

Eiskalte Nacht

Liebe Radfreunde, liebe Moselfreunde,
unsere liebe Partnerin Frau Christiane Thul aus Detzem ist mit einer poetischen Feder geboren worden.
Sie schreibt immer wieder schöne Gedichte und Geschichten, die wir gerne auch an dieser Stelle veröffentlichen.


Dieses Mal ist jedoch der Anlaß eher traurig, aus den Augen der Winzer und Winzerinnen an der Mosel, zu denen auch Frau Thul gehört.

Die kalte Nächte in den vergangenen Tagen habe für die Winzer großen Schaden angerichtet. Lesen Sie selbst:
 
Eiskalte Nacht

Hinweg, du zarte Frühlingspracht.
Junge Rebentriebe, kläglich erfroren.
Weinstock und Winzer, gegen höhere Mächte verloren.
Eiskalte Nacht, was ist nur gescheh'n?
Resignierend, die Frucht deiner Arbeit schwinden zu seh'n.
Flure und Flächen, welch trostloses Bild,
Jahreszeiten, was führt ihr im Schild?

Selbst Hänge und steilste Lagen,
viele Verluste, traurig beklagen.

Eiskalte Nacht, hast wenig Gnade gezeigt,
und uns den kommenden Herbst so ziemlich "vergeigt"!

 
Wir freuen uns über weitere Gedichte von Frau Thul, wünschen Ihr schönere Anlässe weiterhin kreativ zu sein!

It's better by bike!

Ein Leuchtturm an der Mosel

Liebe Radfreunde,

nach 6-jähriger Bauzeit wird die althergebrachte Touristenattraktion - eine der schönsten Burgen an der Mosel - nach der Restaurierung für das Publikum wieder freigegeben. Die Burg Landshut thront über der Altstadt von Bernkastel. Sie ist über einen Fußpfad oder mit einem Shuttle-Fahrzeug zu erreichen.

Neu ist, dass die Burg fast durchgehend Barrierefrei geworden ist, sodass auch das neue Restaurant mit dem Rollstuhl zu erreichen ist.
Alternativ kann auch ein moderner Fahrstuhl genutzt werden um hinauf auf die Burg zu gelangen.
Hier hat man einen wunderbaren Ausblick, durch ein 10m langes Panoramafenster, auf das Moseltal. Mosel-Rad-Touren Fahrer sind natürlich Herzlich Willkommen.

Der weltberühmte Maler William Turner war von der Burg Landshut so begeistert, dass er die Burg mehrmals mit dem darunter liegenden Moseltal gemalt hat. Eine Sensation war, dass man während der Bauarbeiten römische Mauerreste gefunden hat.
Das heißt, dass die Burg schon viel früher entstanden ist, als urkundlich eigentlich erwähnt - aus der spätrömischen Zeit im 4. Jahrhundert.
Die Trierer Kurfürsten residierten in früherer Zeit Sommer für Sommer auf der Burg.
Seit 1920 ist sie im Besitz der Stadt Bernkastel-Kues.

Wenn Sie sich diese Attraktion also nicht entgehen lassen wollen, machen Sie auf Ihrer Moseltour mit dem Fahrrad doch einen kurzen Abstecher zur Burg Landshut.

Sie reisen bei uns natürlich mit leichtem Gepäck, denn Ihr Koffer wird bequem von unserem Transporteur zum nächsten Hotel gebracht.

Ein Leihfahrrad bieten wir Ihnen auf Wunsch für Ihre Radtour an der Mosel gerne an.
Unsere Radtour „Durchs Moseltal“ bietet sich ideal für die Besichtigung der zahlreichen Burgen an der Mosel an. Schauen Sie hier in die Details rein.

Wir wünschen Ihnen sonnige Tage an den lieblichen Moselschleifen.

It´s better by bike

Mosel Rad Touren
powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk